Marina Lessig, KJR-Vorstandsmitglied

München ist idyllisch, modern, traditionsbewusst, naturverbundenen, gemütlich, international und erfolgsorientiert: Zufriedenheit und Wohlstand haben hier ihre Heimat gefunden. Doch weil die wunderschönen Fassaden der Landeshauptstadt von Sorgenfreiheit erzählen, entgeht dem Auge der Bürgerinnen und Bürger häufig die Armut und soziale Benachteiligung von Kindern und Jugendlichen. Gerade in einer scheinbar makellosen Stadt wie München, wo uns das Elend nicht auf der Straße begegnet, übersehen wir dies leicht!

mehr

Mit unserer Initiative Hilfe für Kids bieten wir auf unbürokratische Weise die Möglichkeit, dass benachteiligte Kinder und Jugendliche alltagspraktische und bedarfsgerechte Unterstützung erhalten. Partizipation und Vielfalt sind die Grundsätze des KJR München-Stadt. Deshalb liegt es uns am Herzen, dass die individuelle Entfaltung und die Teilhabe an der Gesellschaft jedes Kindes und jedes Jugendlichen in München unabhängig von seinen sozialen und familiären Hintergründen gewährleistet ist. Wir glauben dabei an eine solidarische Stadtgesellschaft und an Ihre Unterstützung!

Herzlich willkommen bei Hilfe für Kids!

Das Spendenprojekt Hilfe für Kids des Kreisjugendring München-Stadt (KJR) wurde 1998 ins Leben gerufen. Hilfe für Kids unterstützt von Armut betroffene und sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche, die eine der 49 Kinder- und Jugendfreizeitstätten oder eine der acht Kindertageseinrichtungen des KJR besuchen oder Mitglied in einem der knapp 70 im KJR organisierten Münchner Jugendverbände sind.

Aktuelles

Preview

„Armut hat viele Gesichter – 18 werden auch!“

Die Galerie 90 (KJR-Geschäftsstelle, Paul-Heyse-Str. 22, 80336 München) würdigt 18 Jahre Engagement von Hilfe für Kids für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche mit einer Doppelausstellung von 27. Oktober bis 21. Dezember 2016.

Bekannte Münchner Persönlichkeiten und Jugendliche aus Freizeitstätten des Kreisjugendring München-Stadt (KJR) zeigen in Wort und Bild, was für sie volljährig werden bedeutet (hat). Und die 18 Jahre alte Ausstellung „Armut in München hat viele Gesichter“ hat nichts an Aktualität verloren. Sie zeigt nachdenklich stimmende Beiträge von Kindern und Jugendlichen.

Impressionen der Vernissage, die von Andreas Giebel eröffnet wurde, finden Sie hier

Unser Schirmherr Andreas Giebel

„Unsere Zukunft sind die Kinder, deshalb Hilfe für Kids! – davon ist der Münchner Schauspieler und Kabarettist Andreas Giebel überzeugt. Mehr